Über uns

Wir sind eine kleine unabhängige Gruppe aus Darmstadt und arbeiten seit mehr als zwanzig Jahren zu antirassistischen Themen.

Wir verstehen uns als Feministinnen und Teil des antirassistischen Netzwerks „Kein Mensch ist illegal“. Unsere Solidarität gilt den Selbstorganisationen von MigrantInnen, mit denen wir in den letzten Jahren Kampagnen gemacht und uns auseinander gesetzt haben.

Unser Selbstverständnis als antirassistische Gruppe beruht auf der – eigentlich selbstverständlichen – Forderung nach gleichen Rechten für alle Menschen, die in Deutschland bzw. Europa leben möchten. Damit meinen wir unter anderem gerechten Zugang zu Bildung, Gesundheitsversorgung, das Recht auf Freizügigkeit, auf Arbeit und soziale Sicherung.

Ebenso unterstützen wir die Forderung nach einem uneingeschränkten Recht auf Bewegungsfreiheit, was sich sowohl gegen die in der BRD geltenden Residenzpflicht als auch gegen die Zugangs-, Abschottungs- und Filtermechanismen Europas richtet.


Was wir außerdem tun oder woran wir beteiligt sind: